AIG ERFOLGSGESCHICHTEN

- Spiel mit dem Feuer -

Teamerfolg der Property Ingenieure und Underwriter

Die Property Ingenieure um Martin Schefzick und das Underwriting Team von Thomas Tasso haben AIG vor einem Großschaden bewahrt: Nur sieben Monate nach unserem Entschluss, den Vertrag eines ehemaligen Kunden aufgrund eklatanter Sicherheitsmängel nicht zu verlängern, hat ein Brand im Juli 2017 dessen gesamtes Tanklager zerstört. Der Versicherungsschaden belief sich auf 41 Millionen Euro – durch ihr weitsichtiges Handeln konnten unsere Kollegen diese immense Schadensumme aus legitimen Gründen rechtzeitig von AIG abwenden.

DO THE RIGHT THING

Die Ingenieure der AIG wurden bereits 2014 zur Überprüfung zweier Standorte eines der führenden Unternehmen in der Gebrauchtöl-Aufbereitung in Europa sowie den USA geladen. Das Resultat: Beide Standorte wiesen erhebliche Sicherheitsmängel auf (RAM score below average/poor). Gemeinsam mit dem Kunden besprachen unsere Experten in 2015 das weitere Vorgehen zur Verbesserung des aufgezeigten Risikos und erarbeiteten einen entsprechenden Fahrplan zur Umsetzung der Empfehlungen. Die sogenannte „What-If Analyse“ ließ anschließend Positives erwarten.

Als die AIG Ingenieure 2016 die Anlage erneut untersuchten, mussten sie jedoch feststellen, dass lediglich einzelne wenige Empfehlungen zur Risikoverbesserung umgesetzt worden waren und der Kunde darüber hinaus nicht dazu gewillt war, weitere besprochene Anpassungen vorzunehmen. Aufgrund dieser Haltung, beschloss das Property Team (Engineering / Underwriting), das Risiko mit dem Renewal 01/2017 nicht mehr zu schreiben.


Wie sich zeigt, eine sehr gute Entscheidung: Am 24.07.2017 – und somit nur sieben Monate nach Beendigung des Versicherungsverhältnisses – brannte die Anlage, wie im Schadenszenario der Ingenieure skizziert, aufgrund eines technischen Defekts vollständig aus. Die Tankanlage erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden; der Brand verursachte einen Versicherungsschaden von 41 Millionen Euro.


"Die Entscheidung, die Zusammenarbeit mit dem Kunden nicht weiter zu verlängern, zeugt von einer vorbildlichen Teamarbeit und exzellenten Leistung", kommentiert Alex Nagler.